Drucken

Überall auf der Welt bauen die großen Konzerne Stellen ab und gefährden so die ökonomischen Lebensgrundlagen einer breiten Masse der Menschen, setzen die Existenzgrundlagen vieler Arbeiter und Arbeiterinnen aufs Spiel um ihre riesigen Profite zu sichern. Darüber hinaus betreiben die führenden großen Konzerne einen regelrechten Raubbau an den natürlichen Ressourcen

und gefährden so auch noch die ökologischen Lebensgrundlagen der Menschen.

Wir finden es richtig, dass ihr den geplanten Abbau von über 400 Stellen bei dem Werk in Göttingen nicht hinnehmen wollt und unterstützen euch in eurem Kampf gegen den Stellenabbau. Es ist eine Frechheit, euch über ein Jahr lang im Unklaren zu lassen über die konkreten Pläne im Werk in Göttingen und dann auch noch mit Security aufzufahren in dem Moment, wo euch der Umfang des Stellenabbaus bekannt gegeben werden soll.

Wir von der Umweltgewerkschaft fördern den Zusammenschluss von Arbeiter- und Umweltbewegung. Der Kampf um jeden Arbeitsplatz beinhaltet den Kampf für fortschrittliche und umweltschonende Produktionsverfahren und andersherum. Es sind dieselben Konzerne, die die sozialen und ökologischen Lebensbedingungen der Menschen gefährden.

Wir werden den geplanten Stellenabbau auf unserer Homepage veröffentlichen und euch unterstützen, an unseren Infoständen für Solidarität werben. Wenn ihr den aktiven Kampf aufnehmt gegen den Stellenabbau stehen wir an eurer Seite.

Es wäre schön, wenn ihr uns Solidaritätsadressen und Kontakt zukommen lasst!

Wir wünschen euch viel Erfolg und Kopf hoch, Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!

Umweltgewerkschaft Regionalgruppe Harz-Leine Göttingen