Bürgerversammlung am Donnerstag, den 10. August, um 19 Uhr in der Gaststätte „Altdeutsche Stuben“, Hülsstraße 34, 45770 Marl.

Zitat aus der Einladung: 170810_einladung_zur_buergerversammlung_in_marl

Der Widerstand gegen die Verfüllung der Schächte und Flutung des Bergwerks AV geht in die nächste Runde. Unser Rechtsanwalt Kuhlmann hat zusammen mit Betroffenen und Experten den Klagetext gegen die RAG fertiggestellt. Die RAG soll dazu verurteilt werden, alles zu unterlassen, wodurch das untertägig verbliebene Ultragift PCB und der eingelagerte Giftmüll in den Trinkwasserkreislauf gelangen können. Außerdem soll die RAG dazu verpflichtet werden, diese Stoffe auf ihre Kosten fachgerecht zu entsorgen. Detailliert wird Beweis angetreten, dass die von der RAG geplante Anhebung des Grubenwasserspiegels – von jetzt noch 1.100 Meter Teufe auf 500 Meter – die Lebensgrundlagen der Bevölkerung im ganzen Ruhrgebiet bedroht. Die Klage wurde nun beim Landgericht Bochum eingereicht. Aus diesem Anlass laden wir ein zu unserer nächsten Bürgerversammlung am Donnerstag, den 10. August, um 19 Uhr in der Gaststätte „Altdeutsche Stuben“, Hülsstraße 34, 45770 Marl. Der öffentliche Druck auf die Umweltverbrecher des Autokartells hat kürzlich erreicht, dass die Stadt Stuttgart gerichtlich zu Maßnahmen gegen die gesundheitsschädlichen Stickoxide aus Dieselautos verurteilt wurde. Das ist ein gutes Signal auch für unser Anliegen. Auf der Versammlung wollen wir gemeinsam unser weiteres Vorgehen und die Öffentlichkeitsarbeit beraten, auch die Vorfinanzierung der Klage. Zuvor findet um 17 Uhr an gleicher Stelle eine Pressekonferenz statt, bei welcher die Klage vorgestellt wird. Für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen! Die Umweltverbrecher müssen zur Rechenschaft gezogen werden! Die Bürgerversammlung wird bisher u.a. unterstützt von ...