Drucken
Kategorie: Termine & Kulturtipps

Benata au Sting Rabat 05 juin 2008

Liebe Umweltfreund*innen,

wir freuen uns, dass wir im November GastgeberInnen für Herr Mouhammed Benata und seine Frau sein dürfen.
Herr Benata ist ein Umweltaktivist aus Marokko. Der Kern seiner Bemühungen ist gegen Schiefergasgewinnung - also gegen Fracking. Er ist Leiter der Organisation ESCO (Espace de Solidarité et de Coopération de l’Oriental). In seiner Funktion koordiniert auch länderübergreifend Aktivitäten gegen Fracking in den "Magreb-Staaten".
Er ist Landwirtschaftsingeneur und war schon vielfältig beruflich für den Umweltschutz tätig.

Auf dieser Homepage kann man weiterführende Informationen erhalten, leider ist sie nur in Französisch: http://www.massolia.com/rencontre/mohamed-benata-ingenieur-agronome-president-de-lespace-de-solidarite-et-de-cooperation-de-loriental-esco-la-declaration-de-la-conference-doujda-contre-les-gaz/

Wir sind gerade dabei, seinen schon gekürzten Lebenslauf in Deutsch zu übersetzen.

Einen wichtigen Umweltkämpfer aus der arabischen Welt bei uns zu Gast zu haben, erfüllt uns mit Stolz.

Herr Benata wird bis zum 4.11. in Stuttgart sein. Vom 4.11. - 11.11. wird er sich im Großraum Bonn aufhalten und bei den Aktivitäten zum und gegen den Weltklimagipfel teilnehmen.

Er ist einer der Podiumsteilnehmer bei unserer Veranstaltung "Weltweiter Widerstand" am 10.11. um 18:00h im Bürgerhaus Köln - Kalk. Dort werden auch unsere Freunde von der Organisation Canto Vivo aus Peru auf dem Podium sitzen. Wir werden uns beraten über die Perspektive eines internationalen Widerstands gegen die drohende Umweltkatastrophe und seine Hauptverursacher in Konzernzentralen und Banken.

Herr Benata wird auch einer der Redner bei der Großdemonstration am 11.11. ab 12:30h auf dem Münsterplatz sein.

Im Zeitraum vom 13.11. - 22.11. haben wir noch Termine frei für Veranstaltungen mit Herr Benata in verschiedenen Städten in Deutschland. Wenn dazu Interesse besteht, dann bitten wir um Rückmeldungen beim Bundesvorstand der Umweltgewerkschaft unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hoch die internationale Solidarität!

i.A. Mirjam Gärtner, geschäftsführender Vorstand

Marche du climat Khadija