Login/ Register

Termine

Auswahl von Unterstützern und Unterstützerinnen, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben:

Klaus Arnecke, Gelsenkirchen (Mitglied der MLPD, Vertreter von AUF Gelsenkirchen im Ratsausschuss für Arbeit und Soziales) ◼ Reiner Aulenbacher, Saarbrücken (Sprecher von Kumpel für AUF- Saar, IGBCE) ◼ Emil Bauer, Augsburg (ver.di und Betriebsrat) ◼ Hubert Bauer, Esslingen (Industriemechaniker und Betriebsrat, IG Metall, Vorsitzender der Vertrauensleute bei Festo/Esslingen) ◼ Dr.med. Günther Bittel, Duisburg (Umweltpolitischer Sprecher MLPD, Mitglied Koordinierungsgruppe Umweltratschlag) ◼ Horst Böhnlein, Schweinfurt (Arbeiter bei SKF in Schweinfurt (in der Abteilung Großlager, die auch Lager für Windkraftanlagen herstellt), IG Metall Vertrauensmann, Bürgerbewegung für Kryo-Recycling, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz) ◼ Irene Brandt, Hamburg (Rentnerin) ◼ Stephan Brandt, Hamburg (IGM Senior) ◼ Jürgen Braun, Bottrop ◼ Christina Brinkmann, Bielefeld ◼ Gerd Detering, Horn-Bad Meinberg ◼ Andrea Dumberger, München (AWO-Betriebsrätin, Bezirksfrauenausschuß ver.di) ◼ Klaus Dumberger, München ◼ Andreas Eifler, Schalkau (Sprecher der Regionalgruppe Thüringen der Bürgerbewegung für Kryorecycling, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz, BI gegen die 380 KV Trasse Schalkau) ◼ Eckhard Franke, Berlin (Karl Nümmes, Liedermacher) ◼ Klaus Freudigmann, Berlin (Anti AKW Aktivist) ◼ Monika Gärtner-Engel, Gelsenkirchen (stellvertretende Parteivorsitzende MLPD) ◼ Wolf–Dieter Glück, Ditzingen ◼ Martin Göbler, Essen ◼ Uwe Hauser,Augsburg (Bürgerbewegung für Kryo-Recycling, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz, Augsburger Montagsdemo) ◼ Ulrich Höhne, Hagen (Vorstand Tauchgemeinschaft Hagen e.V.) ◼ Heike Jäger, Varel (IGM Vertrauensfrau) ◼ Georg John, Ludwigshafen (Lehrer, GEW Mitglied) ◼ Dr. Hans–Ulrich Jüttner, Hamburg (Physiker und Softwareentwickler) ◼ Klaus Kappner, Bruchsal ◼ Sigrid Kipar, Düsseldorf ◼ Martin Klingender, Hattingen (Lehrer und Dreher in Vorruhestand, IGM ehem. Betriebsrat und VKL, aktiv in der Umwelt- und Arbeiterbewegung seit 45 Jahren) ◼ Axel Korn, Ulm ◼ Achim Kunze, Eckernförde (Seniorentrefffen der IG Metall) ◼ Dietmar Kupfer, Bochum (IG Metall, Betriebsratsvorsitzender Johnson Controls, Mitglied der Koordinierungsgruppe) ◼ Frank Oettler, Halle (Straßenbahnfahrer, ver.di) ◼ Ute Peifer, Herten ◼ Gerd Pfisterer, Dortmund (IG Metall, Betriebsratsvorsitzender HSP) ◼ Karin Puppel, Berlin (Mitglied der Koordinierungsgruppe) ◼ Sasa Radicevic, Böblingen (IG Metall, Mitglied VKL Daimler Sindelfingen) ◼ Peter Reichmann, Gelsenkirchen (Physiker, Mitglied der IGBCE und Betriebsrat Pilkington Gelsenkirchen) ◼ Dr. med. Frank Reppin, Tübingen (Hausarzt-Internist) ◼ Dr. Detlef Rohm, Mühltal, Dipl. Biologe (IG-BCE; Mitglied der Koordinierungsgruppe) ◼ Hans Rüther, Gelsenkirchen (Lehrer im Ruhestand, bei AUF aktiv, Mitglied der Koordinierungsgruppe) ◼ Petra Sauter, Köln (Bundesvorstand des Frauenverbandes Courage) ◼ Barbara Schilke, Alt Schwerin (Leiterin Ferien – und Tagungszentrum Alt Schwerin) ◼ Bernd Schlinkmann, Hameln (Multiplikator in Anti-AKW Bewegung und Gewerkschaft, Anti Atom Plenum Weserbergland) ◼ Renate Schmidt, Albstadt ◼ Christa Stark, Essen (ver.di, Kontaktadresse Essen) ◼ Hannes Stockert, Herten (IGM Vertrauensmann, Vorstandssprecher AUF Herten) ◼ Olaf Swillus, Essen (BUND Essen, Mitglied der Koordinierungsgruppe) ◼ Karl–Heinz Thiede (Chemieingenieur aus Halle/ Saale, Montagsdemonstrant, IGBCE) ◼ Marlies Veen (ver.di, Melkerin, Landwirtschaft) ◼ Peter Vescovi, Böblingen (Sprecher Regionalgruppe Stuttgart-Böblingen der Bürgerbewegung für Kryo-Recycling, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz) ◼ Karl Vöhringer, Duisburg (Koordinierungsgruppe Umweltratschlag) ◼ Suse Vöhringer, Duisburg (Lehrerin, GEW) ◼ Dr. Ingrid Weible, Tübingen (Ärztin für Arbeits– und Umweltmedizin) ◼ Lukas Weißert, Stuttgart ◼ Michael Wist, Salach (IG Metall, Vertrauensmann) ◼ Karl Heinz Wittmann, Gelsenkirchen (Opel–Arbeiter, Aktivist Opel Streik 2004)


 

Ich unterstütze den Aufbau einer Umweltgewerkschaft weil:

Horst Böhnlein:

„Ohne einen aktiven, breiten Widerstand ( auch) aus den Betrieben wird sich die Zerstörung der Lebensgrundlagen nicht verhindern lassen“

Klaus Dumberger:

"Die Umweltgewerkschaft schließt eine Lücke im kämpferischen, organisierten, systemkritischen Umweltkampf.“

Martin Göbler:

„Als Rentner, Vater und Großvater möchte ich daran arbeiten, die Welt an unsere Kinder und Enkel lebenswert (Umwelt und Gesellschaft) weiterzugeben.“

Gerd Pfisterer:

„Die kapitalistische Profitwirtschaft beutet Arbeit und Natur aus und deshalb gehört für mich als kämpferischer IG Metaller der Kampf um die soziale Frage und der Kampf zur Rettung der Umwelt untrennbar zusammen und sind nicht mehr von der Systemfrage zu trennen.“

Renate Schmidt:

"Ich bin 53 Jahre alt, verheiratet und wir haben 3 Kinder. Wir leben in Albstadt / Baden-Württemberg. Ich habe Musik studiert und bin als Klavierlehrerin tätig. Seit 1981 bin ich Mitglied der Gewerkschaft - heute ver.di. Ich kandidiere für die MLPD (Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands) im Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen zur Bundestagswahl. Politisch aktiv wurde ich Anfang der 1980iger Jahre gegen die Stationierung der Atomraketen und im Widerstand gegen den Atomtod. Schon damals riskierten die Imperialisten den Atomkrieg. Sie sind nicht klüger geworden. Das internationale Finanzkapital spielt mit unserer Erde, als hätten sie noch zehn in Reserve. Ich bin überzeugt, dass unsere Generation und die heutige Jugend die Weichen richtig stellen muss, um die Umweltkatastrophe noch zu verhindern und die Einheit von Mensch und Natur wieder herzustellen. Dazu gehören revolutionärer Geist und revolutionäre Visionen. Dazu gehört der Aufbau einer überparteilichen Umweltgewerkschaft und ich habe dafür auch schon geworben und werde weitere Menschen ansprechen."