Kontakt: Jochen Schaaf, Wolfmahdenstraße 36, 70563 Stuttgart
Mail:  ug-stuttgart<at>posteo.de

Picknick B14 1Unser gemeinsames Picknick mit vielen Stuttgarter Initiativen und Organisationen (siehe Flyer) war ein Erfolg. Über 500 Menschen haben sich für eineinhalb Stunden einen Teil der B14 für ein buntes Picknick erobert. Mehr als eine Stunde verschonte der Regen das entspannte Miteinander. Wir haben viele neue Kontakte geknüpft und alte Freunde wiedergesehen. Die Stimmung war gut.

 

 

 

Unser „Süd-Treffen“ in Stuttgart zum „Abgasskandal und Nulltarif“ wurde von der Presse gut aufgenommen.

kundgebung Stuttgart
Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Kleiner Protest für die Umwelt

Von jub 28. Juli 2018 Stuttgarter Zeitung

Die Umweltgewerkschaft hält die geplanten Diesel-Fahrverbote in Stuttgart für ein Ablenkungsmanöver. Sie reichen nicht aus, um die Erde vor dem Kollaps zu bewahren, sagen sie. Aus diesem Grund gab es am Samstagnachmittag eine Kundgebung in der Stuttgarter Innenstadt.
Mirjam Gärtner ist die Sprecherin der Umweltgewerkschaft.

---

Stuttgart - Vielleicht war es die tropische Hitze, vielleicht war es der Christopher Street Day wenige Meter weiter – viel Aufmerksamkeit zog die Kundgebung der Umweltgewerkschaft am Samstagnachmittag jedenfalls nicht auf sich. Der Verein, der der marxistisch-leninistisch geprägten MLPD nahe steht, wollte ein Zeichen setzen gegen das geplante Dieselfahrverbot in Stuttgart, allerdings kamen nur etwa ein Dutzend Interessierte.

Man spürt den Klimawandel an der Hitze, sagt die Sprecherin.

1 Autogipfel KretschamnnUmweltschützer für eine Verkehrswende protestierten damit gegen den „Strategiedialog Automobilwirtschaft BW“, Ministerpräsident vereint mit Porsche, Daimler und Bosch.

In der Jubelrede führte Peter Grottian aus: Der Dreispitz stehe für die Pflichterfüllung des Ministerpräsidenten, der vor allem die Automobilindustrie im Herzen trage. „Kretschmann liebt Porsche mehr als seine Bürger.“ Kretschmann habe vor Jahren einmal gesagt, es solle weniger Autos und dafür mehr Lebensqualität geben. Davon ist nichts mehr übrig geblieben.

 

 

Die B14 ist ein Symbol für die jahrzehntelange Verkehrspolitik in Stuttgart, eine Verkehrspolitik für die hoch subventionierte Automobilität, die uns Raum raubt und krank macht.

Viel zu sehr haben wir uns gewöhnt an verstopfte Straßen, lange Staus, an Abgase und Motorenlärm. Schluss mit: Umweltverpestung, kriminellen Machenschaften der Autoindustrie und einer Politik, die wegschaut. Weg von der grotesken Autofixierung, hin zu neuen Wegen der Mobilität für eine gerechte und gesunde Stadt.

Kommt zum Picknick auf der am Sonntag, 22. Juli 2018.

Von 14 - 16 Uhr gehört uns die Straße zwischen Charlottenplatz und Gebhard-Müller-Platz

Wir packen unseren Picknick-Korb und nehmen mit: eine Decke, FederbalL, Brot, Fußball, Limo, Mensch ärgere dich nicht, Tischtennis, Skateboard, Tipp-Kick, Salat, ein kühles Bier, Schach, Skat, eine Torwand, Kuchen, Kaffee, Tee, Sandwiches...

Wir sagen:

Platz da!

Es ist Platz für alle da.

Aktionsbündnis K2i__BI Neckartor_BI Mobilfunk_Bündnis Recht auf Wohnen__Bürgerinitiative Frischluft für Cannstatt_BUND Kreisverband Stuttgart_Die Anstifter__Fuss e.V._lngenieure22_ Initiative Freifahren Stuttgart_lnitiative gegen den Recyclingpark Neckartal__KUS Klima- und Umweltbündnis Stuttgart_Naturfreunde Radgruppe Stuttgart_NaturFreunde Stuttgart e.V._Offenes Wohnzimmer_ Radentscheid Stuttgart Reiche Stadt - Arme Kinder__Stuttgart laufd nai_ Umweltgewerkschaft Stuttgart_ VOSVaihingen ökologisch sozial_youngcaritas

180706 Flyer B14 22 Juli 2018 V

180706 Flyer B14 22 Juli 2018 R

Wir hatten dieses Jahr (30.6.2018) wieder einen kleinen Malwettbewerb für Kinder angeboten und haben wahre umweltbewusste Talente entdeckt. Hier sechs Beispiele davon.

180701 Abb 1 Kinder Umweltschtzer

180701 Abb 2 Mll gehrt in den Mlleimer

180701 Abb 3 Fr eine schne Umwelt gegen Dreck

180701 Abb 4 Gegen Plastik im Meer

180701 Abb 5 Jeder kann was machen

180701 Abb 6 Heute scheint die Sonne

Feinstaubdemo Stuttgart Veranstaltung Juni 2018Die Städte ersticken im Autoverkehr. Die Menschen leiden unter Lärm, Abgas, Feinstaub und Stau. Die Luftvergiftung ist laut WHO weltweit das größte auf Umweltfaktoren basierende Gesundheitsrisiko.

In Deutschland sterben wegen der Stickoxidbelastung dreimal so viele Menschen wie im Verkehr.

Raus aus der Endlosschleife steigender Autoverkehr und jährliche Fahrpreiserhöhung beim VVS!

Kostenloser öffentlicher Nahverkehr
Mobilität als öffentliche Grundversorgung

Nulltarif - aber wie?
Diskussion, Beratung:

Nächstes Treffen
Mo. 18. Juni, 19:15 im Forum 3, Stuttgart-Mitte

Umweltgewerkschaft