Fukushima ist überall - 8. Jahrestag der Atomkatastrophe in Fukushima

Die Montagsdemonstranten gegen Atomkraft laden zu einer Kundgebung mit verschiedenen Aktionen vor dem Rathaus, Breitestrasse,

 

am Montag, den 11. März 2019 um 18:00 Uhr ein.

Am offenen Mikrofon sind Beiträge und Meinungen herzlich willkommen.

Am 11. März 2011 wurde durch einen Tsunami eine Nuklearkatastrophe im Kernkraftwerk Fukushima - Daiichi ausgelöst. Die Kühlsysteme der Reaktorblöcke 1 - 3 fallen aus und es kommt zur Kernschmelze der Brennelemente. Der Super - Gau von Fukushima zeigt überdeurtlich, dass auch hochindustralisierte Staaten einen sicheren Betrieb von Atomkraftwerken nicht beherrschen können. Solange Atomkraftwerke auf der Welt betrieben werden, kann sich eine solche Atomkatastrophe jederzeit wiederholen.

Wir fordern

- die Abschaltung aller Atomkraftwerke - weltweit

- kein Atomschrott auf die Hausmülldeponie Niemark

- keine Förderung von Atomkraft in der EU - Abschaffung der EURATOM

- weltweites Verbot aller Atomwaffen

Kommt zahlreich um den Politikern zuzeigen, dass wir diese Technologie ablehnen und keine Renaissance der Atomkraft wollen. Die Energiepolitik muss erneuerbare  Energietechnologien fördern und nicht ausbremsen.