Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

Kontakt: Maren Gottschling 01578 7975295, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Marler Bürgerversammlung gegen Verfüllung und Flutung der Zeche Auguste Victoria

LANDESREGIERUNG GIBT GRÜNES LICHT FÜR ZECHENFLUTUNG – WIDERSTAND GEGEN TRINKWASSERVERGIFTUNG IST HERAUSGEFORDERT

Am 05.09.2018 hat NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart (FDP) dem Unterausschuss für Bergbausicherheit beim Landtag sogenannte
„Ergebnisse gutachterlicher Untersuchungen zum Thema PCB im Rahmen der Abschlussbetriebsplanung für das Bergwerk Auguste Victoria“ vorgelegt. Damit gibt die Landesregierung grünes Licht für die von der Ruhrkohle AG (RAG) geplante Zechenflutung. Das Bergamt soll jetzt den Abschlussbetriebsplan für Auguste Victoria (AV) genehmigen. Doch darüber ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen. Wir werden nicht tatenlos zusehen, wie hier eine regionale Umweltkatastrophe heraufbeschworen wird! Würde es nach der RAG gehen, dann wären die Schächte 3/7 von AV bereits seit 20 Monaten verfüllt und das Grubenwasser auf 600m angestiegen. Bis heute muss jedoch in 1.200m Tiefe gepumpt werden, wozu etwa 200 Kumpel und Monteure täglich auf dem Bergwerk anfahren. Ihre Arbeitsplätze und der Schutz natürlicher Lebensgrundlagen gehören für uns zusammen. Verdanken ist das allein den Protesten von Bergleuten und Anwohnern, die maßgeblich von der kämpferischen Bergarbeiterbewegung um „Kumpel für AUF“ getragen werden.

Zum Weltklimatag 2016 rufen wir auch in Recklinghausen zu einer gemeinsamen Aktion auf.

Bei unserem Vorbereitungstreffen haben wir einige Rahmenbedingungen vereinbart.
Von 11 bis 13 Uhr möchten wir auf dem Alstadtmarkt in Recklinghausen zu einer gemeinsamen Kundgebung einladen.

Wir rufen euch auf: Kommt am 12.11. nach Recklinghausen!
Im Vest haben wir mittlerweile über 30 Mitglieder und etwa 50 weitere Umweltfreundinnen und Umweltfreunde.Wir zählen auf euch, damit die Umweltgewerkschaft unübersehbar in Erscheinung treten kann.

Es gibt viele tolle Aufgaben: Unseren Infotisch aufbauen und/oder betreuen, die Umweltgewerkschaft unter den Menschen bekannt machen, ob am Mikrofon oder in Gesprächen, Flugblätter verteilen, Spenden sammeln oder einfach dabei sein und in unseren schönen auffälligen grünen Warnwesten die Umweltgewerkschaft lebendig machen. Die Aktion ist auch eine  Möglichkeit, sich einfach mal wieder zu sehen, weiter kennenzulernen und gemeinsam aktiv zu sein. Jeder, der Zeit hat, sollte bei der Aktion dabei sein.

Gemeinsam für eine lebenswerte Zukunft in einer intakten Umwelt!

Das geht jeden etwas an! Kommt zum Altstadtmarkt und stärkt den Protest.

Die 50 neuesten Beiträge