Gründung der Umweltgewerkschaft in Berlin

Gründungstermin der Umweltgewerkschaft

Die Erde vor dem Kollaps retten

Umweltgewerkschaft steht vor der Gründung

Die überwältigende Mehrheit der Erdbewohner hat kein Interesse daran, in einer Umweltkatastrophe unterzugehen. Aber trotz aller Bestrebungen und Kämpfe der weltweiten Umweltbewegung konnte die fortschreitende Zerstörung der „Mutter Erde“ bisher nicht gestoppt werden!

Die Umweltgewerkschaft will deshalb neue Wege gehen!

Über 150 gewählte Delegierte aus 42 Städten und Regionen vertreten über 2000 Unterstützer. Sie treffen gegenwärtig die letzten Vorbereitungen, um gemeinsam am

29./30. November 2014

auf einem demokratisch organisierten Kongress in Berlin die Umweltgewerkschaft zu gründen. Entwürfe für eine Satzung und eine Gründungsresolution liegen den Delegierten zur Verabschiedung vor. Kandidaten für den Bundesvorstand und die Kassenprüfung stehen zur Wahl.

Die Umweltgewerkschaft ist nicht einfach Noch eine Umweltorganisation? „noch eine Organisation“, die Umweltgewerkschaft ist etwas Neues.

  • Sie bietet allen, die die Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen nicht länger hinnehmen möchten, eine Chance, dies gemeinsam und energisch anzupacken.

  • Sie fördert den engen Schulterschluss der umweltbewussten Arbeiterinnen, Arbeiter und Angestellten mit der Vielzahl anderer aktiver Umweltschützer.

  • Sie steht für die Verbindung von fundierter Aufklärung über und entschlossenem Eintreten gegen alle Formen der Umweltzerstörung und unterstützt auch das Kampfmittel des Streiks.

  • Sie ist demokratisch und kämpferisch, arbeitet solidarisch und überparteilich auf antifaschistischer Grundlage.

  • Sie setzt sich ein für die weltumspannende Kooperation und Koordination des aktiven Umweltschutzes.

  • Sie sucht die Zusammenarbeit mit bestehenden Gewerkschaften und Umweltverbänden und sieht sich nicht als Konkurrenz zu ihnen.

  • Sie ist finanziell unabhängig auf der Grundlage von Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

  • Sie ist weltanschaulich offen und stellt die Frage nach einer Gesellschaft, in der die Einheit von Mensch und Natur Leitlinie ist.

    Am Ende des ersten Kongresstages, nach der offiziellen Gründung, sind Gäste herzlich willkommen:

Gegen 18:00 ist eine kurze Kundgebung zur öffentlichen Bekanntmachung der Gründung der Umweltgewerkschaft geplant.

Anschließend wird ein Gründungsfest gefeiert.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!