Die Gruppe Köln/Leverkusen der Umweltgewerkschaft trifft sich regelmäßig
jeden dritten Donnerstag im Monat
in der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:30 ( 20.10.2016, 17.11.2016 und 15.12.2016)
in den Räumen des Vereins: Arbeitslosenzentrum & Mehr, Schulstraße 5, in Leverkusen Wiesdorf
Die Schulstraße befindet sich nicht weit weg von der Fußgängerzone in Leverkusen-Wiesdorf.
 
Hinweis auf Veranstaltung:
 
1.) Die Anwohner von Worringen, Langel und Rheinkassel wohnen in einer Todeszone. Die Giftpipeline, die das tödliche CO-Gas transportiert,  führt teilweise am Gartenzaun der Anwohner von Langel und Rheinkassel entlang und ist in einem Naturschutzgebiet verlegt. Seit Dezember 2013 ist bekannt: Durch ein 49 Jahre altes rostiges Stahrohr jagt Bayer täglich das hochgiftige Gas Kohlenmonoxid von Dormagen nach Leverkusen, 10 km weit, mit bis zu 18 Bar Überdruck, 3.500 m³ in der Stunde. Das CO-Gas ist geruchlos, farblos - und lebensgefährlich.
 
Unsere Umweltgewerkschaftsgruppe macht am 5. Oktober um 19:00 Uhr für und mit den Bürgern in Rheinkassel und Langel eine Diskussions- und Informationsveranstaltung zum Thema: "Bayer CO-Pipeline im Naturschutzgebiet".
Sie findet statt im Pfarrsaal von Rheinkassel, Amandusstraße 4 in 50769 Köln-Rheinkassel.
 
2.) Am 23. Oktober wandern wir im Hambacher Forst, wir treffen uns um 11:00 Uhr am Mülheimer Bahnhof, von dort fahren wir mit Autos zum Parkplatz Grillplatz Manheimer Bürge (gutes Schuhwerk anziehen, Getränke und Proviant bringt jeder selber mit).