Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

"Das war die bisher größte lokale FFF-Demo in Aachen, fast 700 Leute!" so das begeisterte Fazit von Aktivisten beim Abschluss am Elisenbrunnen. Von dort war die Demo nach der Auftaktkundgebung um 17 Uhr auch gestartet. Die "Medical Students For Future" hatten Eckart von Hirschausen als Redner eingeladen. Hirschhausen, selbst bei den "Scientists For Future" aktiv, prangerte die gesundheitlichen Folgen der Klimakrise an: Allein in Europa gab es bei den  häufiger auftretenden Hitzewellen schon mehrere Zehntausend Tote, so 2003, 2010, 2019.

FFF Aachen 31.7.20 01

 FFF Aachen 31.7.20 10

 In Aachen gibt es bisher noch keine Ortsgruppe der Umweltgewerkschaft... aber vielleicht demnächst?

 Wir stießen jedenfalls mit unseren Infotafeln und Umweltgewerkschafts-Westen auf vielfältiges Interesse: Insbesondere Medizin-Studis und Azubis aus dem Pflegebereich waren sehr angetan von dem Gedanken, die Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung mit der Umweltbewegung zu einer starken Kraft zusammenzuführen. 18 x ging das "perspektive"-Magazin der Umweltgewerkschaft gegen Spende weg, Die Umwelt-Streitschrift "Katastrophenalarm! Was tun gegen die mutwillige Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur?" kauften sich 3 Leute. Interessanterweise war der Kauf-Grund jedesmals das erste Kapitel mit den weltanschaulichen Fragen "Was ist 'Natur', welche Rolle spielt der Mensch in der Natur?". Und die dort erstmals öffentlich aufgedeckte Kritik von Karl Marx und Friedrich Engels an der damaligen SPD-Führung bezüglich ihres eingeschränkten Blicks nur auf die Arbeit als "Quelle allen Reichtums" - und der Unterschlagung der Natur als ebensowichtige Quelle des menschlichen Reichtums. Diese gedankliche bzw ideologische Trennung von Arbeit und Natur hatte weitreichende Folgen, die bis heute in einer tendenziellen Trennung von Arbeiter- und Umweltbewegung nachwirken. Das war für unsere Gesprächspartner*innen ein völlig neuer Aspekt und weckte viel Interesse, mehr darüber zu erfahren. Einige junge Leute wollen sich deshalb die Gründung einer UG-Ortsgruppe in Aachen überlegen und sich wieder melden. Das wäre natürlich super, gerade in dieser von Universitätslehre und -Forschung einerseits und Braunkohleabbau andererseits geprägten Region!

Hier noch einige Bildeindrücke von der Auftakt- und Abschlusskundgebung:

FFF Aachen 31.7.20 09

FFF Aachen 31.7.20 03FFF Aachen 31.7.20 02FFF Aachen 31.7.20 06FFF Aachen 31.7.20 04FFF Aachen 31.7.20 08FFF Aachen 31.7.20 07

FFF Aachen 31.7.20 05Braunkohlebagger Aachener Revier vor Hambi 7 2020 klein

Die 50 neuesten Beiträge